VoIP ist die Abkürzung für Voice-over-IP und steht für Sprachübertragung via Internet-Protokoll. 

 

 

Wie funktioniert VoIP?:

Mit einem VoIP-fähigen Gerät (PC-Programm,IP-Telefonapparat oder Analog-/ISDN-Adapter) können Sie jeden beliebigen Menschen auf der Welt wie gewohnt anrufen und selbst über eine Rufnummer angerufen werden. (siehe auch Rubrik VoIP-Technik)



Über die Internetleitung telefonieren:

Wenn Ihr Gesprächspartner ebenfalls VoIP nutzt, wird in der Regel nur noch die Internetleitung zum Telefonieren verwendet. Diese Telefonate sind dann oft kostenlos.



Über Telefon- und Internetleitung telefonieren:

Besitzt Ihr Gesprächspartner kein VoIP Gerät, wird das Telefonat automatisch an einer Vermittlungsstelle in das alte Telefonnetz eingespeist. Damit können VoIP Nutzer auch Personen in der ganzen Welt in Fest- und Mobilfunknetzen erreichen und über eine VoIP-Rufnummer selbst angerufen werden. 



Welche Vorteile bietet VoIP?:

Der Hauptvorteil von Voice over IP ist der Preis des Telefonates. Die Sprachvermittlung erfolgt digital über computergestützte Systeme, wobei das Internet die Sprachdaten überträgt. Telefonleitungen müssen, wie bei dem alten Telefonsystem, von den Anbietern nicht mehr im großen Umfang für teures Geld angemietet werden. Details erforscht das Projekt Wiptel für den VoIP Markt.

 

Quelle: Was ist VoIP / IP-Telefonie Wikipedia

Dec. 2017  autec GmbH